Aktuelles
07.04.2016, 20:55 Uhr

Fußball-Jugendtrainer-Seminar in Meersburg

   
Vom 01. bis zum 03. April verbrachten die Jugendtrainer des TSV Steinhaldenfeld ein gemeinsames Wochenende in Meersburg am Bodensee. Finanziert wurde der Aufenthalt vom Württembergischen Fußballverband (WFV) durch den Gewinn des zweiten Platzes beim “WFV-Vereinsehrenamtspreis 2015“. Nach Anreise, Zimmereinteilung und Abendessen im Hotel stand am Freitagabend als erstes ein Kneipenbesuch auf dem Programm. Beim gemeinsamen Billardspiel konnten manche Teilnehmer ungeahnte Talente offenbaren und zeigen, dass sie in ihrer Jugend augenscheinlich nicht nur Fußball gespielt haben.
 

Der folgende Samstagvormittag stand der Gruppe zur eigenständigen Erkundung der malerischen Meersburger Altstadt zur Verfügung. Nach dem Mittagessen hatten die Trainer dann den Seminarraum des Hotels gebucht, um gemeinsam die Aufgaben und Zuständigkeiten im Jugendfußball des TSV Steinhaldenfeld neu zu strukturieren. Mit dabei war auch der neue designierte Jugendleiter. In teilweise lebhaften aber stets konstruktiven Diskussionen wurden Fehler der Vergangenheit aufgearbeitet und Verantwortlichkeiten neu gegliedert mit dem Ziel, sämtliche Aufgaben zu erfassen, klar zu beschreiben, eindeutig zuzuordnen und insbesondere auf mehr Schultern als bisher zu verteilen. Das Thema “Zielsetzungen für die nächsten 5 Jahre“ wurde ebenfalls besprochen, allerdings war es nicht möglich, bis zum Ende der Tagung um 18:30 Uhr ein abschließendes Ergebnis zu erreichen. Trotzdem waren sich alle Teilnehmer über den großen Nutzen des Seminars einig. Mehrfach wurde der Wunsch formuliert, eine derartige Veranstaltung zu wiederholen. Um den gemeinsamen Denkprozess zu den “Zielsetzungen“ fortzuführen, wurde aus dem Kreise der Trainer ein Verantwortlicher benannt, der das Thema in den nächsten Monaten zusammen mit der Jugendleitung und den Trainern vorantreiben wird. Teilweise fand diese Gesprächsfortführung dann bereits nach dem gemeinsamen Abendessen bei einem Samstagabend-Bierchen statt.

Abgerundet wurde das Wochenende am Sonntag schließlich durch einen Ausflug bei schönstem Wetter an den Rheinfall bei Schaffhausen, bevor die Gruppe nach einem Cafe-Besuch in Singen die Heimfahrt antrat.

Fazit: ein gelungenes Team-Building-Event, das wiederholt werden sollte. Hierfür nochmals ein großes Dankeschön an den Württembergischen Fußballverband.
26.10.2015, 16:08 Uhr

Ehrenamts-Auszeichnung für die TSV-Fussballabteilung

 

Aus jedem der 16 Bezirke des Württember-gischen Fußballverbandes e.V. werden einmal pro Jahr Vereine beim Wettbewerb um den Vereins-Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

Der Vereins-Ehrenamtspreis ist mit Prämien und Sachpreisen im Wert von insgesamt 80.000 Euro dotiert und wird aktuell zum siebten Mal vergeben. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Stellenwert der ehrenamtlicher Arbeit in den Vereinen, hier insbesondere verbandsbezogen auf die Sparte Fußball, zu stärken und auch öffentlich im Rahmen einer Veranstaltung zu würdigen.

Auch die TSV-Fußballabteilung hat sich in diesem Jahr um die Auszeichnung beworben und wurde im WFV-Bezirk Stuttgart mit dem 2. Platz prämiert.
08.09.2015, 12:34 Uhr

Photo-Shooting Mannschaftsphotos

  Am Sonntag, den 20. September steht wieder der Termin für die alljährlichen Mannschaftsphotos an. Um möglichst vielen Kindern/Jugendlichen eine Teilnahme zu ermöglichen und um ein Gruppenbild mit den Aktiven hinzubekommen, haben wir den Termin in diesem Jahr auf einen Tag nach den Sommerferien und nach 12:00 Uhr gelegt. Der Ablauf ist wie folgt geplant:

- Treffpunkt um spätestens 12:30 Uhr auf dem Sportplatz zum Umziehen (ihr könnt euch mit euren Teams auch schon früher treffen)
- 12:45 Uhr: Gruppenbild mit allen Mannschaften und den Aktiven
- Ab 12:55 Uhr: Mannschaftsphotos der G- bis B-Jugend

Parallel zu den Mannschaftsphotos der Jugendteams spielen die Aktiven ab 13:00 auf dem Kunstrasen.

Wir bitten um eine rege Teilnahme. Bitte gebt diese Info auch in den jeweiligen Mannschaften weiter.
26.07.2015, 15:00 Uhr

WFV-Vereinsdialog beim TSV Steinhaldenfeld

  Pressemitteilung vom 26.07.2015

WFV-Vereinsdialog beim TSV Steinhaldenfeld
Fußballer diskutieren auf Augenhöhe


Mehr Nähe zwischen Vereinen und Verband: Diese prägnante Aussage aus dem Masterplan des Deutschen Fußballbund (DFB) spiegelt das Ziel des so genannten „Vereinsdialog“ wieder, der in den Landesverbänden des DFB und somit auch im Württembergischen Fußballverband (WFV) stattfindet. Dabei gibt es in Württemberg sechzehn Dialogveranstaltungen im Jahr – pro Fußballbezirk wird dazu ein Verein aus den Bewerbern ausgewählt. Für den Bezirk Stuttgart fiel in diesem Jahr die Wahl auf den TSV Steinhaldenfeld.
So stand beim Steinhaldenfelder Sportverein vor wenigen Tagen der Besuch aus dem WFV-Präsidium und dem WFV-Bezirk Stuttgart auf dem Programm.

Gruppenfoto zum Vereinsdialog mit dem TSV Steinhaldenfeld auf dem neuen TSV-Kunstrasenplatz - Bild: Deutelmoser
Vlnr: WFV Präsident Schöck – TSV Pressewart Lorz – TSV Fb.-Abteilunsgleiter Frank – TSV Stell. Fb.-Abt.Leiter Bulling – WFV Mitarbeiter Ruppert – TSV Fußballjugend Saumweber – WFV Bezirksvorsitzender (Stgt.) Müller – WFV Vizepräsident Hurler

Der erst vor kurzem ins Amt gewählte WFV-Präsident Matthias Schöck, der langjährige geschäftsführende Vizepräsident Michael Hurler, WFV-Mitarbeiter Jannick Ruppert sowie der Stuttgarter Fußballbezirksvorsitzende Harald Müller und Bezirksspielleiter Karl-Josef Deutelmoser konnten sich bei einer Vereinspräsentation ein Bild über den TSV machen. Abteilungsleiter Roland Frank, Stellvertreter Michael Bulling und Christian Saumweber aus der Jugendfußballabteilung hatten dazu viel vorbereitet. Umfassend informierten Sie über die positive Entwicklung des Vereins und insbesondere der Fußballabteilung in den letzten fünf Jahren sowie über den aktuellen Stand und die Zukunfts-Ziele, welche sich die Abteilung vorgenommen hat. Bei der Entwicklung der Ziele ergeben sich für die Fußballer im TSV Steinhaldenfeld aber auch viele Fragen und Hürden, die an diesem Treffen mit dem Fußballverband auf Augenhöhe erörtert werden konnten. So lieferten Schöck, Hurler und die Bezirksvertreter viele Tipps und Hinweise zu Themen wie Ehrenamt, Trainerausbildung, Fußball-Angebotsentwicklung im Hinblick auf die Alterspyramide und Schiedsrichtergewinnung, die vom Verein dankbar aufgenommen wurden. Auch aktuelle gesellschaftliche Themen, wie die Einbindung von Flüchtlingen in den Fußballspielbetrieb, standen auf dem Diskussionsprogramm.
Lob gab es von den Verbandsvertretern für das TSV-Fußballkonzept und die Entwicklung insgesamt.  Begrüßt wurde ebenfalls, dass sich der TSV Steinhaldenfeld zukünftig auch neuen Themen wie dem Mädchenfußball zu wenden will und dazu nach den Sommerferien mit einem offenen Angebot „Girls-Treff“ starten wird.
Nach gut zweieinhalb Stunden endete ein interessanter und informativer Abend für beide Seiten. Der Verband bot zum Abschluss zudem an, auch zukünftig jederzeit bei Fragen des Vereins mit Rat zur Seite zu stehen. Die Vereinsvertreter bedanken sich für Auswahl zum hilfreichen Vereinsdialog aber auch für die Ballspende, die der WFV dem Verein überbrachte.

Oliver Lorz
02.11.2014, 18:00 Uhr

Kunstrasenplatz weit im Bau fortgeschritten

  In den letzen Tagen wurde an und auf dem Sportplatz kräftig gearbeitet. Bis zur Bespielbarkeit wird es zwar noch vierzehn Tage dauern, doch an diesem Wochenende konnte man den Baufortschritt am eigentlichen Rasenspielfeld schon sehr deutlich sehen. Der Rasen ist verlegt, die Linierung ist erfolgt, das Granulat ist aufgebracht. Fangzäune, Tore, Flutlicht und viele Kleinigkeiten sind aber noch im Bau und benötigen noch etwas Zeit in der Fertigstellung.



Panoramablick von der Ostseite
Copyright © 2018  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten