Aktuelles
26.07.2015, 15:00 Uhr

WFV-Vereinsdialog beim TSV Steinhaldenfeld

  Pressemitteilung vom 26.07.2015

WFV-Vereinsdialog beim TSV Steinhaldenfeld
Fußballer diskutieren auf Augenhöhe


Mehr Nähe zwischen Vereinen und Verband: Diese prägnante Aussage aus dem Masterplan des Deutschen Fußballbund (DFB) spiegelt das Ziel des so genannten „Vereinsdialog“ wieder, der in den Landesverbänden des DFB und somit auch im Württembergischen Fußballverband (WFV) stattfindet. Dabei gibt es in Württemberg sechzehn Dialogveranstaltungen im Jahr – pro Fußballbezirk wird dazu ein Verein aus den Bewerbern ausgewählt. Für den Bezirk Stuttgart fiel in diesem Jahr die Wahl auf den TSV Steinhaldenfeld.
So stand beim Steinhaldenfelder Sportverein vor wenigen Tagen der Besuch aus dem WFV-Präsidium und dem WFV-Bezirk Stuttgart auf dem Programm.

Gruppenfoto zum Vereinsdialog mit dem TSV Steinhaldenfeld auf dem neuen TSV-Kunstrasenplatz - Bild: Deutelmoser
Vlnr: WFV Präsident Schöck – TSV Pressewart Lorz – TSV Fb.-Abteilunsgleiter Frank – TSV Stell. Fb.-Abt.Leiter Bulling – WFV Mitarbeiter Ruppert – TSV Fußballjugend Saumweber – WFV Bezirksvorsitzender (Stgt.) Müller – WFV Vizepräsident Hurler

Der erst vor kurzem ins Amt gewählte WFV-Präsident Matthias Schöck, der langjährige geschäftsführende Vizepräsident Michael Hurler, WFV-Mitarbeiter Jannick Ruppert sowie der Stuttgarter Fußballbezirksvorsitzende Harald Müller und Bezirksspielleiter Karl-Josef Deutelmoser konnten sich bei einer Vereinspräsentation ein Bild über den TSV machen. Abteilungsleiter Roland Frank, Stellvertreter Michael Bulling und Christian Saumweber aus der Jugendfußballabteilung hatten dazu viel vorbereitet. Umfassend informierten Sie über die positive Entwicklung des Vereins und insbesondere der Fußballabteilung in den letzten fünf Jahren sowie über den aktuellen Stand und die Zukunfts-Ziele, welche sich die Abteilung vorgenommen hat. Bei der Entwicklung der Ziele ergeben sich für die Fußballer im TSV Steinhaldenfeld aber auch viele Fragen und Hürden, die an diesem Treffen mit dem Fußballverband auf Augenhöhe erörtert werden konnten. So lieferten Schöck, Hurler und die Bezirksvertreter viele Tipps und Hinweise zu Themen wie Ehrenamt, Trainerausbildung, Fußball-Angebotsentwicklung im Hinblick auf die Alterspyramide und Schiedsrichtergewinnung, die vom Verein dankbar aufgenommen wurden. Auch aktuelle gesellschaftliche Themen, wie die Einbindung von Flüchtlingen in den Fußballspielbetrieb, standen auf dem Diskussionsprogramm.
Lob gab es von den Verbandsvertretern für das TSV-Fußballkonzept und die Entwicklung insgesamt.  Begrüßt wurde ebenfalls, dass sich der TSV Steinhaldenfeld zukünftig auch neuen Themen wie dem Mädchenfußball zu wenden will und dazu nach den Sommerferien mit einem offenen Angebot „Girls-Treff“ starten wird.
Nach gut zweieinhalb Stunden endete ein interessanter und informativer Abend für beide Seiten. Der Verband bot zum Abschluss zudem an, auch zukünftig jederzeit bei Fragen des Vereins mit Rat zur Seite zu stehen. Die Vereinsvertreter bedanken sich für Auswahl zum hilfreichen Vereinsdialog aber auch für die Ballspende, die der WFV dem Verein überbrachte.

Oliver Lorz
02.11.2014, 18:00 Uhr

Kunstrasenplatz weit im Bau fortgeschritten

  In den letzen Tagen wurde an und auf dem Sportplatz kräftig gearbeitet. Bis zur Bespielbarkeit wird es zwar noch vierzehn Tage dauern, doch an diesem Wochenende konnte man den Baufortschritt am eigentlichen Rasenspielfeld schon sehr deutlich sehen. Der Rasen ist verlegt, die Linierung ist erfolgt, das Granulat ist aufgebracht. Fangzäune, Tore, Flutlicht und viele Kleinigkeiten sind aber noch im Bau und benötigen noch etwas Zeit in der Fertigstellung.



Panoramablick von der Ostseite
04.08.2014, 20:30 Uhr

Jetzt Patenschaft für den Kunstrasenplatz übernehmen

 
Hallo Sportfreunde,

im Rahmen des Kunstrasenneubaus wollen wir eine kleine Aktion starten, bei der man die Patenschaft für einen Teil des Kunstrasenplatz übernehmen kann.

>> LINK: Zur Aktion

Durch diese und noch weitere Aktionen versuchen wir dazu beizutragen, die durch den Umbau entstehenden Kosten so gut wie möglich abzudecken.

Wir hoffen, sie/ihr unterstützt uns hierbei ein bisschen. :-)

Vielen Dank für ihre und eure Unterstützung
Michael Bulling, Fußballabteilung
 
23.07.2014, 22:55 Uhr

Hartplatz weicht modernem Spielfeld

  Pressemitteilung vom 23.07.2014
TSV Steinhaldenfeld
Hartplatz weicht modernem Spielfeld


Bild: Harry Geisler

 
Auf diesen Anblick haben die Akteure beim TSV Steinhaldenfeld lange gewartet. Seit Beginn dieser Woche beißt sich ein Bagger durch den alten Hartplatz, der jetzt aktuell eher einer Wüstenlandschaft gleicht. Der Baggerbiss steht dabei für den TSV auch als Symbol für den Aufbruch in eine neue Fußballzeit. Der Verein setzte sich 2013 erfolgreich im Stuttgarter Bürgerhaushalt mit seinem Wunsch nach einem Kunststoffrasenplatz durch, der Stuttgarter Gemeinderat sah das Thema genau so wichtig und beschloss am 20.12. die Umbaumaßnahme. Nun soll der neue Platz noch im Herbst eingeweiht werden.
Die Freude der Kicker ist dabei ungebrochen und so stellt der Steinhaldenfelder Klub ab der neuen Saison wieder elf Jugendmannschaften, zwei Aktiven-Teams und jeweils eine AH-Mannschaft und ein Hobby-Kickerteam engagierter Väter.
 

Bild: Oliver Lorz
  Zudem plant man derzeit an einem Projekt mit Mädchenfußball in Kooperation mit dem WFV. Mit seinen Fußball-Teams ist der TSV in der neuen Saison aus derzeitiger Sicht auch personell gutaufgestellt „Wir hatten kaum Abgänge zum Saisonende“, berichtet dazu Marc Bäuerle aus der Fußball-Jugendleitung des Vereins. Zudem gebe es in der Fußballjugend, aber erfreulicherweise auch in den Aktiven-Teams und sogar bei der AH Neuzugänge zu vermelden. Wer jetzt noch Lust bekommen hat beim TSV mit zu kicken, der informiert sich am Besten unter www.TSVSteinhaldenfeld.de über die entsprechenden Ansprechpartner und Trainingszeiten.
 
Oliver Lorz
 
Bild: Oliver Lorz
08.06.2014, 11:22 Uhr

TSV auf der sicheren Seite?!

  Nach den aktuellen Angaben im DFBnet (08.06.2014 11:00 Uhr) befindet sich der TSV Steinhaldenfeld mit seinem Team in der KLA "über Nacht" auf der sicheren Seite. Nachdem gestern schon bekannt wurde, dass die Spielwertung vom 23. Spieltag (SV 09 gegen TSV) auf ein 0:3 zu Gunsten TSV geändert wird, folgte nun auch noch eine Korrektur der Begegnung Lauchhau gegen SV 09 am 22. Spieltag. Hier ist die Wertung zu Gunsten Lauchhau geändert worden. Der SV 09 verliert damit erneut sechs Punkte, der TSV bekommt davon drei Punkte gut geschrieben.
Mit 31 Punkte steht der TSV jetzt auf dem 10. Tabellenplatz und damit auf der sicheren Seite. In wie weit die Urteile des Sportgericht noch angefechtet werden können, ist zum jetzigen Stand nicht bekannt.

>> LINK Ergebnisse und Tabelle
Copyright © 2019  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten