Aktuelles
07.04.2016, 20:55 Uhr

Fußball-Jugendtrainer-Seminar in Meersburg

   
Vom 01. bis zum 03. April verbrachten die Jugendtrainer des TSV Steinhaldenfeld ein gemeinsames Wochenende in Meersburg am Bodensee. Finanziert wurde der Aufenthalt vom Württembergischen Fußballverband (WFV) durch den Gewinn des zweiten Platzes beim “WFV-Vereinsehrenamtspreis 2015“. Nach Anreise, Zimmereinteilung und Abendessen im Hotel stand am Freitagabend als erstes ein Kneipenbesuch auf dem Programm. Beim gemeinsamen Billardspiel konnten manche Teilnehmer ungeahnte Talente offenbaren und zeigen, dass sie in ihrer Jugend augenscheinlich nicht nur Fußball gespielt haben.
 

Der folgende Samstagvormittag stand der Gruppe zur eigenständigen Erkundung der malerischen Meersburger Altstadt zur Verfügung. Nach dem Mittagessen hatten die Trainer dann den Seminarraum des Hotels gebucht, um gemeinsam die Aufgaben und Zuständigkeiten im Jugendfußball des TSV Steinhaldenfeld neu zu strukturieren. Mit dabei war auch der neue designierte Jugendleiter. In teilweise lebhaften aber stets konstruktiven Diskussionen wurden Fehler der Vergangenheit aufgearbeitet und Verantwortlichkeiten neu gegliedert mit dem Ziel, sämtliche Aufgaben zu erfassen, klar zu beschreiben, eindeutig zuzuordnen und insbesondere auf mehr Schultern als bisher zu verteilen. Das Thema “Zielsetzungen für die nächsten 5 Jahre“ wurde ebenfalls besprochen, allerdings war es nicht möglich, bis zum Ende der Tagung um 18:30 Uhr ein abschließendes Ergebnis zu erreichen. Trotzdem waren sich alle Teilnehmer über den großen Nutzen des Seminars einig. Mehrfach wurde der Wunsch formuliert, eine derartige Veranstaltung zu wiederholen. Um den gemeinsamen Denkprozess zu den “Zielsetzungen“ fortzuführen, wurde aus dem Kreise der Trainer ein Verantwortlicher benannt, der das Thema in den nächsten Monaten zusammen mit der Jugendleitung und den Trainern vorantreiben wird. Teilweise fand diese Gesprächsfortführung dann bereits nach dem gemeinsamen Abendessen bei einem Samstagabend-Bierchen statt.

Abgerundet wurde das Wochenende am Sonntag schließlich durch einen Ausflug bei schönstem Wetter an den Rheinfall bei Schaffhausen, bevor die Gruppe nach einem Cafe-Besuch in Singen die Heimfahrt antrat.

Fazit: ein gelungenes Team-Building-Event, das wiederholt werden sollte. Hierfür nochmals ein großes Dankeschön an den Württembergischen Fußballverband.
02.03.2016, 21:31 Uhr

AOK-Fußball-Girlstreff jetzt offiziell beim TSV gestartet

 
Nachdem der Grilstreff ja schon seit Spätjahr 2015 im TSV am Start ist,wurde er jetzt auch ganz offiziell zum AOK-Fußball-Girlstreff im WFV-Fußballbezirkt Stuttgart erhoben. Bei der kleinen Auftaktveranstaltung am 02.03.2016 in der Turnhalle der Pelikanschule, wurden die Materialien der AOK durch Vertreter des Fussballbezirk Stuttgart an den TSV überreicht. Wir danken der AOK, dem WFV und allen Beteiligten.Die Mädels hatten beim anschliessende Training jedenfalls schon viel Spass mit den neuen Bällen und dem Material.
 
 
     
22.02.2016, 10:05 Uhr

F1 ist Dritter beim Hallenturnier in Waldhausen

  Am Sonntag 21.02.2016 hat die F1 beim Hallenturnier des TSV Waldhausen den 3 Platz belegt. Die Jungs haben gegen den TSV Mutlangen 1 mit 2/0 das Spiel um den 3. Platz gewonnen.
 
waldhausen

 
02.02.2016, 06:41 Uhr

D2 gewinnt Hallenturnier des TSV Mühlhausen

  D2 gewinnt Hallenturnier des TSV Mühlhausen

Am vergangenen Sonntag, den 31. Januar 2016, war unsere U12 beim D-Jugend-Hallenturnier (U13) des TSV Mühlhausen wieder mal erfolgreich. Nach zwei souveränen 7:0-Siegen in den ersten beiden Vorrunden-Spielen gegen den FC Remseck-Pattonville und die SGM Riexingen folgte im letzten Vorrundenspiel eine 1:4-Niederlage gegen die körperlich überlegene Mannschaft des TSV Mühlhausen I. In einem engen Halbfinale gegen den TUS Stuttgart stand es am Ende 1:0 für unsere D2, was im Finale die Revanche gegen den TSV Mühlhausen I ermöglichte, der sich in seinem Halbfinale ebenfalls durchsetzen konnte. Das Endspiel entschieden unsere 2004er dann mit 2:1 für sich. Neben dem Ergebnis war insbesondere bemerkenswert, wie sich die Mannschaft immer wieder auf die vereinbarten Positionswechsel einstellen konnte, ohne dass das Zusammenspiel darunter litt. Unser Bild zeigt die glücklichen Sieger. Gratulation an das Team.


Es spielten (von links nach rechts): Silas Jakisch, Thomas Grüter, Nico Altrieth, Yassin El Fatmi, Jassin Atif, Göcktürk Ay, Jonathan Lietzow, Christian May, Max Kehrer
22.01.2016, 06:47 Uhr

TSV als Vize-Meister beim WFV-Ehrenamtspreis

 
vlnr: WFV-Präsident M.Schöck, WFV-EA-Beauftragter K.Kircher, die TSV-Delegation, Sportkreis-Vize W.Schüle, WFV-Bezirksvertreter H.Mayer und H.Müller - Bild: T.S.


Für das Jahr 2015 vergab der DFB über die Fußball-Landesverbände und Bezirke wieder den Ehrenamtspreis an Vereine und an Vereinsmitarbeiter, die sich in besonderem Maße ehrenamtlich engagieren. Innerhalb des Württembergischen Fußballverbands wird in und für alle 16 Bezirke eine Auswahl getroffen. Dazu berät eine hochkarätige Jury über die eingereichten Vorschläge und Bewerbungen. Die drei Gewinnervereine aus dem jeweiligen Bezirk und die zu ehrenden Vereinsmitarbeiter werden dann auf einer zentralen Bezirksveranstaltung ausgezeichnet und geehrt. In Stuttgart fand die Veranstaltung am 20.01.2016 statt. Der Veranstaltungsort hätte dabei nicht besser ausgewählt sein können: In der „Zentrale des Glücks“ - der Lottozentrale Baden-Württemberg am Nordbahnhof  - kamen die glücklichen Gewinner zusammen.
 
Die Juryentscheidung, welcher Verein sich nun auf welchem Rang genau platziert, sie, so der Bezirksvorsitzende Harald Müller, dabei oftmals nur schwer zu entscheiden. So entscheiden nur wenige Punkte Unterschied letztlich über das Ergebnis. Unter den eingereichten Vorschlägen für das Jahr 2015 befand sich auch der TSV Steinhaldenfeld mit seiner Fußballabteilung. In der Jurybewertung belegte der TSV schlussendlich den zweiten Platz für den Bezirk Stuttgart. Überholt wurde er von der SKG Botnang als Gewinner. Der MTV Stuttgart belegte Platz Drei.
 
Auch in dem Kreis der Einzelpersonen, welche für eine herausragende Leistung geehrt wurden, partizipiert der TSV Steinhaldenfeld. Platzwart, Jugendtrainer, Turnierplaner und Mit-Organisator des Steini-Cups, Uwe Altrieth, erhielt ein Dankeschön für sein Engagement aus dem Fußballbezirk.
 
„Eine Herzensangelegenheit“, nannte Knut Kircher, der langjährige bekannte Schiedsrichter und seit 2015 auch der Ehrenamtsbeauftragte des WFV, die Verleihung der Ehrungen und Preise an alle Anwesenden.
 
Nach rund drei Stunden endete eine tolle und abwechslungsreiche Veranstaltung in der „Zentrale des Glücks“. Die TSV-Vertreter waren sich darüber einig, dass dies eine gelungene Veranstaltung war, an der sie stellvertretend für alle Ehrenamtlichen und Helfer der Fußballabteilung des TSV teilgenommen haben. Der Dank von Vorstand, Fußball-Abteilungs- und Jugendleitung gebührt in allererster Linie gerade allen engagierten Trainern, Helfern und Organisatoren „um das runde Leder“ auf die auch noch eine kleine Überraschung wartet. Mehr sei an dieser Stelle noch nicht verraten!
Copyright © 2017  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten