Aktuelles
17.08.2013, 00:01 Uhr

TSV Steinhaldenfeld und TSV-Ex-Jugendspieler Timo Werner (VfB Stuttgart) vom DFB ausgezeichnet

 
Auftakt durch DFB-Vize-Präsident Jugend Dr. Hans-Dieter Drewitz: Verleihung der Fritz-Walter-Medaille 2013 in Enkenbach

Timo Werner vom VfB Stuttgart als Nachwuchsspieler des Jahres ausgezeichnet
TSV Steinhaldenfeld erhält Anerkennung vom Deutschen Fussball-Bund


Kaiserslautern (ol) - Timo Werner (17) spielte einst in der Jugend für den TSV Steinhaldenfeld. Seit einigen Jahren ist er Jugendspieler beim VfB Stuttgart und hat auch schon bei den Profis reingeschnuppert. Jetzt hat ihn eine fachkundige Jury des DFB, in der U-17-Kategorie, für seine Leistungen auf und außerhalb des Platzes sowie für seine spielerischen wie menschlichen Qualitäten, mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet.
 
„Das war schon eine Überraschung“, sagt Sportvorstand Jochen Frys vom TSV Steinhaldenfeld, „als uns der Brief von DFB-Präsident Wolfgang Niersbach erreichte“. Diesen lasen die Verantwortlichen dann auch mit großer Freude, denn in seinem Schreiben lobte der DFB-Präsident den VfB-Jugendspieler Timo Werner für seine hervorragenden Leistungen in der vergangenen Saison. Niersbach dankte in diesem Zusammenhang auch den Vereinsverantwortlichen des TSV Steinhaldenfeld für das Engagement in der Jugendarbeit und den Glauben in die Fähigkeiten der anvertrauten Kinder und Jugendlichen auf deren sportlichen Weg. Für die Jugendlichen könne der Verein, so Niersbach, durch seinen engagierten Einsatz,  einen Weg in eine große Fußballer-Karriere ebnen. Dieser Worte nicht genug, kündigte der DFB-Präsident zusätzlich eine finanzielle Zuwendung an den Verein an, die er für den TSV als Ansporn für die Förderung weiterer Fußball-Talente sieht.
 
 
Interview von Timo Werner durch den DFB-Vize-Präsident Drewitz beim Festakt

Denny Frys (Mitte) nimmt für den TSV Steinhaldenfeld die Anerkennungsurkunde vom DFB-Präsidium entgegen.
  Und genau diesen Wunsch möchte der TSV Steinhaldenfeld den DFB-Oberen gerne erfüllen. „Die Anerkennungsprämie werden wir in jedem Fall in die Ausbildung unserer Trainer und Anschaffung von Trainingsmaterial investieren“, sagt Jugendleiter Thomas Schmierer und ergänzt, dass in der Vergangenheit ja auch schon andere Jugendkicker des TSV Steinhaldenfeld den Weg in die vorderen Ligen gefunden haben. Bekannteste Beispiele aus der Neuzeit seien Julian Leist (Stuttgarter Kickers), Jeremy Toljan (TSG Hoffenheim) und Gökhan Gümüssu, der nach dem TSV 1860 München inzwischen in der türkischen Liga spielt. „Vielleicht sind wir ja im Fußball der Geheimtipp“, schmunzelt Schmierer. Das Konzept im Jugendfußball beim TSV Steinhaldenfeld scheint  zu stimmen, denn der Zuwachs an Jugendspielern hält unvermindert an.
„Spaß kommt beim TSV vor Leistungsdruck“, das betonen die Vereinsverantwortlichen immer wieder. „Für den, der dann talentiert ist oder gerne noch mehr machen will, kooperiert der Verein seit einem Jahr mit einer Fußballschule“, sagt Schmierer und verweißt so auf die Ergänzung zum Vereinstraining. Zudem sei es so auch möglich, dass Jugendliche aus anderen Vereinen die Fußballschule in Anspruch nehmen können.  
DFB-Präsidium gratuliert Timo Werner (rechts)
Doch zurück zum eigentlichen Anlass: Erhalten hat Timo Werner seine Medaille am 14. August bei der offiziellen Verleihung im Fritz-Walter-Haus in Enkenbach bei Kaiserslautern. Auch der TSV Steinhaldenfeld war mit Denny Frys aus der Fußball-Jugendabteilungsleitung beim Festakt anwesend und empfing dabei die Auszeichnung und den Scheck mit der Anerkennungsprämie.
In der U-18-Kategorie wurde noch ein weiterer Stuttgarter ausgezeichnet:  Joshua Kimmich erhielt die Silbermedaille. Gold erhielt hier Kevin Akpoguma von der TSG Hoffenheim. Matthias Ginter vom SC Freiburg erhielt Gold in der U-19-Kategorie.  Im Juniorinnen-Bereich rundeten die beiden Europameisterinnen des SC Freiburg,  Melanie Leupolz (Gold) und Sara Däbritz das starke Gewinnerfeld aus Baden-Württemberg ab.

Entsprechendes Lob des DFB für die tolle Leistung aller Beteiligten begleitetet die Akteure durch den Abend, wobei der Stolz und die Freude darüber allen Anwesenden anzusehen war.
 
So sehen Sieger aus!
Ausklang fanden die Festlichkeiten angemessen im Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern zum Länderspiel Deutschland gegen Paraguay.    

Timo Werner mit der Fritz-Walter-Medaille 2013 in Gold
 
Die Fritz-Walter-Medaille 2013 in Gold


 
11.08.2013, 13:36 Uhr

Aktive + Jugend-Spielpläne sind veröffentlicht. Info zur Pokalrunde Aktive + C-Junioren

  Linkliste zu den Spielplänen der Saison 2013/2014:
Die Veröffentlichung ist per Stand 13.08.2013 komplett..

>> LINK Spielplan Aktive 1.Mannschaft

>> LINK Spielplan Aktive 2.Mannschaft

>> LINK Spielplan Aktive Bezirkspokal

>> LINK Spielplan SGM A-Junioren

>> LINK Spielplan SGM B-Junioren

>> LINK Spielplan C-Junioren und C-Junioren-Pokal

>> LINK Spielplan D1- & D2-Junioren

>> LINK Spielplan E1- bis E4-Jugend

>> LINK Spielplan F1- & F2-Jugend

>> LINK Spielplan Bambini-Teams

Pokalrunde:
Aktive: Bitburger Bezirkspokal 1. Runde: Freilos
02.08.2013, 15:38 Uhr

AH mit mäßiger Leistung zum Derbysieg!

  AH mit mäßiger Leistung zum Derbysieg!

>> LINK zum Bericht
27.07.2013, 18:18 Uhr

AH gewinnt erstmals in Schmiden

  Die AH gewinnt erstmal in Schmiden

>> LINK zum Bericht
13.07.2013, 10:55 Uhr

Training C- & D-Jugend / Spielgemeinschaft A- & B-Jugend / Jugendfussball beim TSV lückenlos

  Liebe Spieler, Eltern und Fans,

um möglichen Irritationen vorzubeugen hier die aktuelle Trainernennung für die C- und D-Junioren:
Die C-Junioren werden von Niyazi Kayar trainiert und für die D-Junioren ist Klaus Peter zuständig. Für beide Trainer wird derzeit nach Unterstützung gesucht. Wer sich also bei den C- oder D-Junioren (oder auch bei den anderen Mannschaften) engagieren möchte, ist uns herzlich willkommen.

Die Spielgemeinschaft mit der SKG Max-Eyth-See beschränkt sich auf die A- und B- Junioren. Hier ist, wie bereits gemeldet, am Mittwoch 17.06.2013 der Traingsauftakt in Max-Eyth-See.

Für alle anderen Jugendteams gilt die Info der jeweiligen Trainer.

Ab der neuen Saison bietet der TSV Steinhaldenfeld somit von den Bambinis bis zur C-Jugend eigene Mannschaften an und in der B- und A-Jugend eine Spielgemeinschaft. Erstmals seit einigen Jahren sind so alle Altersklassen in eigenen Mannschaften vertreten.

Wir hoffen mit dieser Information alle Unklarheiten beseitigt zu haben. Bei Fragen steht ihnen unsere Jugend-Fussball-Abteilung gerne zur Verfügung. Mail an jugendfussball@tsvsteinhaldenfeld.de genügt.


Copyright © 2018  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten