Abteilung Senioren

 

 
Mit 66 Jahren,  da fängt das Leben an….
 
… da hat man Spaß daran! Das Lied kennt wohl jeder und das ist bestimmt auch die richtige Einstellung. Ganz sicher ist die Zeit nach dem Berufsleben ein neuer, ein weiterer Lebensabschnitt. Und den gilt es zu gestalten! Mit Hobbies, mit Reisen, mit Familie, mit Haus und Garten, mit Sport, mit Begegnungen – und da kommen wir ins Spiel!

Im Angebot des TSV ist bereits seit einiger Zeit eine mehr oder weniger große Lücke – die Senioren. Nachdem Doris Bernhardt sich von Ihrem Posten als Leiterin der Seniorenabteilung zurückgezogen hat, ging es irgendwie nicht mehr weiter. Der Vorstand hat sich zwar bemüht einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin zu finden, aber das hat nie so richtig gepasst. Es gab zwar Bewerber, aber wie gesagt, ohne Erfolg. Was tun? Offensichtlich konnte die Seniorenabteilung in dieser Form nicht mehr weitergehen, also eine neue, eine andere Form finden und am besten auch gleich die passende Person dazu!

Wir wollen einen Neustart – sozusagen Senioren 2.0 ! 

Das heißt: Keinerlei Vorgaben, völlig freie Hand in der Gestaltung, keine Altlasten sondern einfach nur machen. Unter diesen Voraussetzungen haben wir dann auch jemanden gefunden.
 
Was uns besonders freut, es sind zwei (!!) wohl bekannte Gesichter aus der TSV Familie, nämlich unsere Christa Schautz und Alfred „Freddy“ Fisel ! 
Die beiden sind keine Anfänger was das Thema Vereinsarbeit angeht und freuen sich auf diese neue Aufgabe. Zu allererst haben sie uns einen neuen Namen vorgestellt:

                           
 

DNA   – Dia  Neie  Alde !
 
Der Name soll vor allem den Neuanfang betonen und gleichzeitig darstellen, dass die heutigen „Alten“  durchaus mit der Zeit gehen und nicht zum alten Eisen gehören. Also mitten in der Gesellschaft und nicht am Rande. 

Start der neuen Gruppe war Anfang des Jahres. Alle ab 60 Jahren! Es dürfen aber auch Jüngere kommen, kein Problem. Zu Beginn gibt es erst mal einen Stammtisch, dort sollen Wünsche und Vorstellungen diskutiert und vielleicht schon die ersten Aktivitäten beschlossen werden. Jeder darf sich einbringen, Vielfalt ist Programm!

Natürlich wird das Programm ganz unterschiedlich gestaltet sein, wie auch seine Teilnehmer. Der eine ist noch sehr sportlich unterwegs und freut sich auf eine Wanderung, der andere ist nicht mehr ganz so mobil und möchte lieber einen Ausflug, vielleicht mit dem Bus?  Irgendwas Kulturelles, oder doch lieber in den Besen? Alle Möglichkeiten stehen offen und es soll so gestaltet sein, dass jeder etwas für sich findet. Vor allem steht die Gemeinsamkeit und dass man auch ohne regelmäßige sportliche Betätigung immer noch zur TSV Familie gehört – und zwar noch sehr lange.

In diesem Sinne wünschen wir Christa und Freddy einen guten Start, viele Ideen und viele Mitstreiter! Unterstützung im Vorstand und in der Geschäftsstelle ist Ehrensache.
 
 
Copyright © 2018  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten