Aktuelles
13.09.2016, 16:22 Uhr

Bericht | Mountainbikewochenende

  Mountainbike Wochenende 2016 im ESH
 
Am ersten Juliwochenende fand unser zwischenzeitlich fast schon traditionelles MTB Wochenende im Walsertal statt.
Zum ersten Mal beim MTB Wochenende dabei: Das von den Skiausfahrten bewährte Küchenteam.
16 Teilnehmer hatten sich dieses Jahr angemeldet, was uns wieder ermöglichte am Samstag in zwei Gruppen mit je einem Guide zu starten.
Auf Grund der schlechten Wettervorhersagen starteten wir um 8:30 in Riezlern. Gemeinsam fuhren wir über die Schwende-Brücke zum Hörnlepass. Dort trennten sich die Gruppen.
Die Gruppe mit den E-Bikes fuhr nach dem  Hörnlepass zur Osterbergalpe und von dort ins Starzachtal. Von hier führte der Weg zur Aibele-Alpe, in der Rast gemacht wurde. Frisch gestärkt ging es zuerst wieder an der Starzach entlang, bevor es steil nach Kornau bergauf ging. Über Walserschanze , Breitachweg und kurzem Stopp im ‘‘Waldhaus‘‘ ging es nach ca. 50km und 1100 Höhenmeter zurück nach Riezlern.
Die zweite Gruppe fuhr nach dem Hörnlepass in Richtung Breitachklamm und das Tal vor nach Oberstdorf. Dort begann der lange Aufstieg zur Gaisalpe. Nach  einer kleinen Mittagspause auf der Gaisalpe ging es auf dem Höhenweg nach Oberstdorf zurück. In Oberstdorf fuhren wir Richtung Freibergsee. Aufgrund von Bauarbeiten mussten wir den direkten steilen Weg nehmen. Oben angekommen ging es weiter zum Söllereck. Zwischenzeitlich begann es stark zu regnen und unser Guide entschied sich  die Tour auf der Straße fortzusetzen. Ab der Gaststätte ‘‘Waldhaus‘‘ fuhren wir auf dem Breitachweg zurück ins Walsertal. Etwas nass kamen wir nach ca. 65km und 1500Höhenmeter in Riezlern an.
Im Cantina war unser gemeinsamer Treffpunkt nach der Tour. Die kühle Witterung animierte wiederum Einige auch im Sommer einen heißen Apfelstrudel zu trinken.
Nach einer warmen Dusche und gemeinsamen Abendessen im ESH schauten wir zusammen das EM Halbfinale Deutschland – Italien an.
Am Sonntag machten wir, bei schönstem Sonnenschein, für die, die noch Lust und Kraft hatten, eine kleine Ausfahrt auf dem Höhenweg nach Baad, mit kleiner Pause an der Stutz-Alpe und einen Abstecher ins Gemsteltal.

Thomas Schmickl

Ski und Wanderabteilung

Zur Galerie gehts hier
 
10.05.2016, 21:25 Uhr

Bericht | Vatertagsfestle 2016

 
Vatertagsfest 2016

05.05.2016

 

Obwohl das Vatertagfest der Ski- und Wanderabteilung des TSV Steinhaldenfeld dieses Jahr schon Anfang Mai war, hatten wir wieder Glück mit dem Wetter. Es wurde wieder auf dem Kirchawiesle gefeiert und wir konnten uns wie im Vorjahr über viele Gäste freuen. Viele davon nur auf der „Durchreise“ mit Leiterwagen oder Rucksack – manche auch auf dem Hin- und weil’s so schön war nochmal auf dem Rückweg. Einige sind auch gleich geblieben. Stärken konnte sich die Gäste mit einer Roten, einer Curry-Wurst oder einem Steak dazu gab es Pommes oder wilde Kartoffeln. Für die süßen Feinschmecker bot die Kuchentheke eine große Auswahl. Auch viele durstige Kehlen wurden versorgt. Wie in jedem Jahr gab es reichlich Gelegenheit zum kommunikativen Austausch am Bierpilz. Für müde Beine fand sich zudem auch ein schattiger oder je nach Belieben auch ein sonniger Sitzplatz. Das Treffen der Generationen und Nachbarn fand erst zu später Stunde nach Einbruch der Dunkelheit ein Ende.

Ein Dank an die vielen Helfer beim Aufbau, Kuchen backen, Verkauf  und beim Abbau. Wir sind stolz auf dieses tolle Team und man hat gemerkt, dass es allen Spaß gemacht hat. Nächstes Jahr feiern wir auf jeden Fall wieder zusammen.


Sabine Hoffmann
Ski- und Wanderabteilung



Zu den Bildern geht es hier
28.03.2016, 08:23 Uhr

Bericht | Schnee-Aktiv-Woche

 

Bericht von der Schnee-­Aktiv-­Woche 2016

13.03. - 18.03.2016


Dieses Mal war alles ein bisschen anders: Aus der 7­tägigen Schnee­Aktiv­Woche wurde eine 5­tägige Ausfahrt der Ski­ und Wanderabteilung ohne Wochenende. Anreise war am Sonntagnachmittag wo dann alle Teilnehmer um ca. 22 Uhr von unseren Küchenfeen Moni und Rosi mit einem leckeren Maultaschensnack empfangen wurden. Anschließend saßen alle noch gesellig bei einem Getränk zusammen. Diese Gelegenheit nutzte Ernst und ergriff das Wort. Er stellte das Programm für die Tage vom Mo.14.03. bis Fr. 18.03. vor. Leider war unser langjähriger Skiwochenpapst Erich wegen Krankheit ausgefallen, was wir alle sehr bedauern. Gute Besserung Erich! Nach intensiver Geselligkeit ging der erste Abend dann früh am Morgen zu Ende.

Fleißige Helfer bereiteten dann morgens immer das abwechslungsreiche Frühstücksbuffet mit Käse, Wurst und Müsli zu. Nach ausgiebigen Buffet machten sich die Interessengruppen dann auf zu ihren Aktivitäten. Armin, unser Ski­Guide, schnappte sich seine Skifahrer und ging auf die Kanzelwand. Die restlichen Teilnehmer wanderten oder machten sie auf zu einer Shopping-Tour.

Am Dienstag stand Oberstdorf auf dem Programm. Armin, Axel, Gerda, Oliver und HaDe fuhren zum Nebelhorn. Die Restlichen planten eine Tour durch die Breitachklamm. Doch auf der Fahrt im Bus erfuhren wir, dass die Klamm heute leider gesperrt war. Also beschlossen wir kurzer Hand in Riezlern bergan Richtung Bergstüble zu gehen. Der Weg war aber nicht überall schneefrei, sodass wir wieder talwärts zu einer Bushaltestelle wanderten und mit dem Bus nach Oberstdorf fuhren. Dort angekommen fing es dann auch noch zu regnen an. Egal! Wir beschlossen das Beste daraus zu machen und in die Traube einzukehren. Gute Entscheidung, wie sich herausstellte. Von hier aus gingen die Frauen nämlich shoppen. Shoppen geht ja bekanntlich immer. Wir Männer tranken stattdessen das ein oder andere „Bierle“. Geht schließlich auch immer. So ließ sich die Wartezeit, bis die Skigruppe etwas durchnässt vom Nebelhorn zurückkehrte, gut überbrücken. Im Traube­ Älple trafen dann alle zum „Halli­Galli Après Ski“ zusammen. Später machten wir uns auf den Heimweg ins ESH, wo es dann noch lecker Essen gab. In einer gemütlichen Runde ließen wir den Tag dort ausklingen.

Am Mittwoch war wieder gut Wetter. Eine Wandergruppe machte sich auf den Weg hinauf zur Bärgunthütte. Die Skifahrer ließen es hingegen auf den Pisten von Kanzelwand und Fellhorn krachen.

Am Donnerstag war das Wetter auch wieder zum Wandern und Skifahren. Spätnachmittags ging‘s dann schon zum obligatorischen Abschlussabend ins Bergstüble hoch über Riezlern. Nach einem schönen Aufstieg im Abendlicht durch den verschneiten Wald wurde ein zünftiges „Käspätzlesessen“ zur nötigen Stärkung serviert. Zufrieden und gesättigt erlebten die 19 Teilnehmer/innen einen schönen Hüttenabend, welcher für manche in rasanter Talfahrt auf Schlitten endete. Nachdem bei dieser Schlittenfahrt, den sportlichen Aktivitäten der vergangenen Tage und bei der am letzten Tag stattgefundenen „Putzlumpenolympiade“ zum Glück keine Verletzten zu beklagen waren, darüber hinaus in der Runde nur strahlende und zufriedene Gesichter bei der Verabschiedung gesehen wurden, war auch dem Schnee-
Aktiv­Team klar: Es war einfach wieder eine tolle, schöne und harmonische Woche im Kleinwalsertal!

Herzlichen Dank an alle Helfer, welche zum Gelingen dieser Freizeit beigetragen haben.

Bis zum nächsten Mal!

Euer Schnee­Aktiv­Team

Ernst Gassner
25.03.2016, 12:24 Uhr

Wanderung Karfreitag (Tageswanderung)

 
Die „Kräuterkäs-Wanderung“ 
                                                                  
stets immer am Karfreitag war zwar verregnet, hat aber trotzdem allen 11 Teilnehmer großen Spaß gemacht. Diesmal waren „Drei Türme“ unsere Wanderziele: Bismark-Turm, Kriegsberg-Turm und Bonatz-Turm. Mit angesteuert wurde auch das zur Gedenkstätte ausgebaute Theodor-Heuss-Wohnhaus und der außergewöhnliche China-Garten.
Immer hatten wir ganz tolle und beeindruckende Ausblicke auf unsere Stadt Stuttgart und seine Baustellen.
Einen feucht - fröhlichen Abschluss haben wir uns im „Carls Brauhaus“ anstelle dem verregnetem Bonatz-Turm gegönnt.
 
Es grüßt Euch alle Franz & Erna. 
 
13.03.2016, 07:29 Uhr

Bericht | Vereinsmeisterschaften 2016

 

Vereinsmeisterschaften 2016

11.03. - 13.03.2016

Einige der Teilnehmer sind bereits am Mittwoch angereist (Fußball-Abteilung). Am Anreisetag,11.03.2016, sind die Letzten um ca. 20.00 Uhr im Erwin-Schaupp-Haus angekommen. Nach einem leckeren Essen begann der gemütliche Teil, der für viele – in Anbetracht des folgenden Wettkampftages – viel zu spät endete. 

Am Samstagmorgen stärkten sich alle für das Rennen am reichhaltigen Frühstücksbuffet. Der Start war um 10.30 Uhr im Skigebiet Kanzelwand/Fellhorn. Die Aufregung war vielen anzumerken. 30 Teilnehmer gingen an den Start; jeder durfte zwei Durchgänge fahren. Zum Glück war die Sicht am Vormittag noch gut, um die roten und blauen Tore optimal anzufahren. Leider endete der Skitage bei Nebel – die Sicht und Stimmung beim Après-Ski war dagegen perfekt. Abends verwöhnten uns Moni und Daniela mit einem super Abendessen. Im Anschluss wurden die Ergebnisse – die bis dahin streng geheim blieben – bekanntgegeben. Die Sieger wurden anschließend gefeiert. Manch einer zeigte am späten Abend noch seine Künste im Tischklettern – unsere Ski-/Snowboardlehrer sind nicht nur auf der Piste topfit!


Am Sonntag ging es nach einem gemeinsamen Frühstück wieder auf die Piste, doch das Wetter war nicht viel besser als am Samstagmittag. Gegen 14.00 Uhr reisten dann die ersten wieder Richtung Stuttgart ab. Es waren wieder spannende Vereinsmeisterschaften und für das nächste Jahr wurde in manchen Altersklassen den Siegern schon ein erneuter Kampf um die Medaillenränge angesagt.

Die Siegerehrung findet beim Après-Ski Abend am 15.04.2016 im Vereinsheim statt.


Jutta Freund / Sabine Hoffmann



Hier gehts zu den Bildern


Und hier die offiziellen Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2016:



Copyright © 2017  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten