AUFleben - Bewegung für Hochaltrige und deren Angehörige

Aktiv und fit Leben

Bewegungsangebot für Hochaltrige, Menschen mit kognitiven Einschränkungen und deren Angehörigen

  

 
„AUFLeben“ ist ein Projekt des Deutschen Turner-Bundes in Kooperation mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Deutschen Olympischen Sportbund. Dieses Projekt wird in sechs Kommunen in Deutschland durchgeführt.
In Stuttgart sind die Projektpartner: Der TSV Steinhaldenfeld e.V., der Anna-Haag-Mehrgenerationenhaus e.V., der Schwäbische Turnerbund e.V. und die Landeshauptstadt Stuttgart - Amt für Sport und Bewegung. Die Laufzeit des Projekts in Stuttgart wurde bis Ende 2017 verlängert.
 
Ziele des Projekt:
 
a) Kommunen und Sportvereine gemeinsam fit machen für den demografischen Wandel
b) Bewegungsangebote für hochaltrige Menschen schaffen, die die Selbstständigkeit bis ins hohe Alter erhalten
c) Bewegungsgruppen für Menschen mit Demenz und für betreuende Angehörige schaffen
d) Zugangswege zu über 80-Jährigen, die noch zu Hause leben und sich niemals oder lange nicht mehr aktiv bewegt haben
e) Entwicklung eines Organisationsmodells „Bewegung für betreuende Angehörige“ 
 
Begonnen haben wir im September 2013 mit einem Bewegungs-Angebot für Menschen mit Demenz, denn zur Zeit leben etwa 8500 Menschen mit Demenz in der Landeshauptstadt Stuttgart- Tendenz steigend! Bei diesem Angebot bewegen sich der Teilnehmer mit Demenz und einem Angehörigen gemeinsam unter fachkundiger Leitung.

Im April 2014 wurde das Projekt um ein Angebot "Sanfte Gymnastik" ergänzt. Bei der "Sanften Gymnastik" erhalten die Angehörigen die Möglichkeit direkt nach der Kursstunde "Bewegung mit Demenz" nun auch selbst etwas für sich zu tun. In dieser Zeit ist geplant, dass der demente Partner außerhalb des Kursraum von einer Betreuungsassistentin entsprechend fachlich betreut und beaufsichtigt wird. Das Bewegungs-Angebot "sanfte Gymnastik" ist bewußt so ausgelegt, dass es ein großes Maß an "Normalität" beinhaltet und sich die gesellschaftlichen Strukturen der betroffenen Angehörigen und Nicht-Betroffene treffen, um gemeinsam zu trainieren. Leider mussten wir mangels Nachfrage dieses Angebot in 2015 wieder "parken".

Seit Mai 2014 findet im benachbarten Stadtteil Neugereut die "Bewegte Apotheke" statt. Bei diesem offenen Angebot sollen über einfachen Zugang ältere Menschen zu Bewegung und dadurch zu einem aktiveren Lebensstil finden. Bei der "bewegten Apotheke" handelt es sich um einen aktivierenden Stadtteilspaziergang. Man trifft sich vor der Apotheke im Einkaufszentrum, welche für das Bewegungsangebot bei der entsprechenden Zielgruppe auch Werbung macht und geht dann zusammen rund 60 Minuten durch den Stadtteil. Dazwischen wird Halt gemacht und es werden kleine Bewegungsübungen aber auch Gedächtnistraining eingebaut. Dieses Angebot setzte sich bei der Zielgruppe erfolgreich durch und fand auch in 2015 und 2016 in den Sommermonaten statt.

Im September 2014 startet ergänzend ein Bewegungsangebot unter der Bezeichnung "Trittsicher im Alter". Hier ist der Name das Programm! Geübt werden in einem Grundlagenkurs hauptsächlich Kraft, Balance und Leistung. Seit 2015 ergänzt "Trittsicher" über die Wintermonate die "bewegte Apotheke". So können wir die Teilnehmer aus dem "Sommerangebot" auch im "Winter" entsprechend bewegen.

Im Jahre 2016 konnte das Angebot für Menschen mit Demenz dann insgesamt an Zuspruch und Teilnehmern gewinnen, so dass sich die lokalen Akteure entschlossen haben, den Projektzeitraum bis Ende 2017 zu verlängern.
 
Unsere vier Bewegungsangebote innerhalb des Projekt "AufLeben" finden Sie hier:

AufLeben Sanfte Gymnastik Bewegte Apotheke Trittsicher im Alter
Wir freuen uns über ihre Teilnahme.

Wenn Sie mehr zu unserem Projekt wissen möchten, dann wenden Sie sich doch ganz einfach per Mail an aufleben@tsvsteinhaldenfeld.de oder telefonisch an 0711 - 460 51 760. Wir setzen uns dann schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung.


Eine Kooperation von:
 
     
 
Copyright © 2017  TSV Steinhaldenfeld - Alle Rechte vorbehalten